Pam Grier spielt Kit Porter in The L Word auf Pro Sieben

Kit Porter ist die ältere Schwester von Bette (Jennifer Beals) und das schwarze Schaf der Familie. Die trockene Alkoholikerin versucht ihr Leben wieder in geregelte Bahnen zu lenken und den Kontakt zu ihrem Sohn wieder herzustellen. Kit, die versucht als Sängerin wieder auf die Beine zu kommen, ist die einzig Heterosexuelle in dem Freundeskreis bei The L Word.

Pam Grier

Biografie Pam Grier

Pamela Suzette Grier wurde am 26. Mai 1949 in "Winston-Salem", North Carolina USA geboren. Ihr Vater Clarence Ransom Grier war ein Mechaniker bei der Air Force und ihre Mutter Gwendolyn Samuels eine Krankenschwester. Als Pam Grier acht Jahre alt war, zog die Familie nach Europa. Bevor sie sich letztendlich in einer Militärbasis in England niederließen, reisten sie durch Deutschland und durch England.

Als Pam 14 Jahre alt war, trat ihr Vater aus dem Militärdienst aus und sie zogen nach Denver, Colorado. Genau die richtige Zeit, um die "East High School" zu besuchen, wo sie auch ihren Abschluss machte. Danach ging sie auf das "Metropolitan State College" in Denver, Colorado.

Bevor sie anfing, an eine Schauspielkarriere zu denken, plante sie ein Karriere als Medizinerin. Während ihrer Zeit auf der MSC machte Pam Grier 1967 beim Miss Colorado Universe Model Contest mit, wo sie trotz ihrer Abstammung den zweiten Platz erreichte. Hier erweckte sie die Aufmerksamkeit von Agent "David Baumgarten". Er war der erste, der ihr eine Karriere iin Hollywood ausmalte. Jedoch war Pam zögernd. Es war ihre Mutter, die sie dazu drängte. Als die Rollen aber nicht kommen wollten, nahm Pam einen Job als Telefonistin bei " Roger Corman's " "American International Pictures " (AIP) an. Es war Corman, der Pam Grier half ihre erste Rolle in dem Film "Beyond in the Valley of the Dolls" zu verschaffen.

1988 wurde bei Pam Grier Krebs diagnostiziert und ihr wurden noch 18 Monate zum Leben gegeben. Nach 5 Jahren harten Kampfes, wurde ein Rückgang des Krebs bemerkt.

Pam Grier Filmografie

1970: "Beyond the Valley of the Dolls"
1971: "The Big Doll House"
1972: "Black Mama, White Mama"
1973: "The Twilight People"
1974: "Foxy Brown"
1975: "'Sheba, Baby'"
1976: "Drum "
1977: "Greased Lightning"
1979: ""Roots: The Next Generations""
1981: "Fort Apache the Bronx"
1983: "Tough Enough"
1985: "On the Edge"
1986: "Night Court"
1987: "The Cosby Show"
1989: "The Package"
1990: "Miami Vice"
1991: ""Monsters" "
1992: "A Mother's Right: The Elizabeth Morgan Story"
1993: "Posse"
1994: "The Sinbad Show"
1995: "Happily Ever After: Fairy Tales for Every Child"
1996: "Original Gangstas"
1997: "Jackie Brown"
1998: "Mad TV"
1999: "Fortress 2"
2000: "Snow Day"
2001: "3 A.M."
2002: "Justice League"
2003: "Law & Order: Special Victims Unit"
2003: "1'st to Die"
2005: "Back in the Day"
2006: "The L Word"
2006: "Untitled Ryan McKinney Project"

Mehr über Pam Grier in der IMDB.

 

The L Word News | Schauspieler: Mia Kirshner | Jennifer Beals | Karina Lombard | Katherine Moennig | Leisha Hailey | Erin Daniels | Laurel Holloman | The L Word Episoden Guide | Lesben

Impressum